Frau Dr. Schulz, Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie (Schwerpunkt Phlebologie) bietet die nachfolgend aufgeführten Leistungen an:

Ambulante elektrische Kardioversion bei Vorhofflimmern

Ambulante elektrische Kardioversion bei Vorhofflimmern

Elektrische Kardioversion Die elektrische Kardioversion bei Vorhofflimmern bietet die Möglichkeit, den normalen Herzrhythmus durch einen wenige Minuten dauernden Eingriff wiederherzustellen. Was ist Vorhofflimmern? Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen. Dabei wird oft ein unregelmäßiger oder schneller Puls gefühlt. Die regelmäßige elektrische Herzaktivität ist dabei gestört. Es kann für sich alleine auftreten oder häufiger noch in Verbindung mit einer anderen Erkrankung.
EKG – die wichtigste Untersuchung in der Kardiologie

EKG – die wichtigste Untersuchung in der Kardiologie

EKG – Wie funktioniert es? Beim EKG (Elektrokardiogramm), wie die Untersuchung der elektrischen Aktivitäten des Herzmuskels genannt wird, werden Elektroden an Brustkorb, Armgelenken und Beinen befestigt. Damit ist es möglich, den kompletten Ablauf der elektrischen Aktivitäten des Herzens zu erfassen. Bei jedem Schlag entsteht im Herzen ein ganz schwacher Stromfluss.
Farbduplex - Dopplersonographie der Aorta

Farbduplex - Dopplersonographie der Aorta

Was ist die Funktion der Aorta? Die Hauptschlagader oder Aorta ist die „Hauptleitung“ die aus dem Herzen entspringt. Der Durchmesser beträgt herznah je nach Patientengröße und Gewicht ca. 2,5 -3,5 cm. Durch dieses Blutgefäß werden durchschnittlich pro Minute 4-6 Liter Blut gepumpt, bei Spitzensportlern kann dies, wenn sie ihre Höchstleistung abrufen, bis zu 40 Liter pro Minute sein.
Farbkodierte Duplexsonographie der Halsschlagadern

Farbkodierte Duplexsonographie der Halsschlagadern

Die Halsschlagadern versorgen das Gesicht und das Gehirn mit Blut. Verengungen entstehen meistens durch Arteriosklerose (Gefäßverkalkung). Seltener können sie auch angeboren sein, nach einem Unfall oder einer Strahlentherapie oder durch Entzündungen entstehen. Diese Verengungen können mit der farbkodierten Duplexsonographie dargestellt werden Sobald aufgrund einer Verengung (Stenose) der Blutdurchfluss wesentlich beeinträchtigt ist, können Symptome auftreten, da das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt wird.
Herz-Schrittmacher – Implantation und Kontrolle

Herz-Schrittmacher – Implantation und Kontrolle

Wieso brauche ich einen Herzschrittmacher? Mit Herzschrittmachern werden potentiell gefährliche Rhythmusstörungen des Herzens behandelt. Gewisse Herzrhythmusstörungen können zu einem plötzlichen Herztod oder zu einer Minderung der Herzleistung führen. Die körperliche Leistungsfähigkeit kann dadurch erheblich sinken. Herzschrittmacher verbessern die Lebenserwartung deutlich und führen bei einigen Krankheitsbildern auch zu einer Verbesserung der Lebensqualität.
Herzcheck

Herzcheck

Wie steht es um die Gesundheit meines Herzens und des Kreislaufsystems? Nach wie vor führen Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland die Statistik der Todesfälle an. Diese Erkrankungen sind aber nicht nur Schicksal. Zwar spielen auch genetische Einflüsse eine Rolle. Wie wenige andere Erkrankungen werden die des Herz-Kreislaufsystems aber auch stark von Ihrem Lebensstil beeinflusst.
Neue Behandlungsmethoden bei Herzklappenfehlern

Neue Behandlungsmethoden bei Herzklappenfehlern

Übersicht Mit zunehmendem Alter können Herzklappen eng oder undicht werden. Dies führt zu einer verminderten Pumpfunktion des Herzen, was wiederum zunächst sich in Kurzatmigkeit, Atemnot, Leistungsknick und Wasser in den Beinen äußert. Die häufigsten Herzklappenfehler bei Erwachsenen sind: die Aortenklappenstenose (Klappe zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader verengt), kurz Aortenstenose (AS) die Aortenklappeninsuffizienz (Klappe zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader undicht), kurz Aorteninsuffizienz (AI) die Mitralklappenstenose (Klappe zwischen linkem Vorhof und linker Hauptkammer verengt), kurz Mitralstenose (MS) die Mitralklappeninsuffizienz (Klappe zwischen linkem Vorhof und linker Hauptkammer undicht), kurz Mitralinsuffizienz
Vorhofohrverschluss bei Vorhofflimmern (VHF) - Prävention des Schlaganfalls

Vorhofohrverschluss bei Vorhofflimmern (VHF) - Prävention des Schlaganfalls

20 -30 % aller Schlaganfälle entstehen durch die Verschleppung von Blutgerinnseln aus dem Herzen in die Gehirnarterien. Am häufigsten bilden sich diese Blutgerinnsel im Vorhofohr (Auriculum), einem kleinen Anhängsel am linken oder rechten Vorhof des Herzens. Vor allem bei Patienten mit Vorhofflimmern (VHF), einer sehr häufigen Herzrhythmusstörung bei der die Vorhöfe sich nicht mehr normal zusammenziehen (kontrahieren), bilden sich solche Gerinnsel (Thromben) im Vorhofohr.

© CHHG