Unsere TelePraxen App … Coming soon

Dr. med. Stefan Blumensath, Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie und Dr. med. Susanne L. Schulz, Fachärztin für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Angiologie, Kardiologie, Zusatzbezeichnung Phlebologie

PRIVATPRAXIS (alle Privatversicherungen, Beihilfen und Selbstzahler) in den CityPraxen Mitte

Dr. med. Stefan Blumensath, Facharzt für Kardiologie
Dr. med. Stefan Blumensath
Facharzt für Kardiologie
Dr. med. univ. Amir Jawari
Facharzt für Kardiologie
Dr. med. Susanne L. Schulz, Fachärztin für Angiologie – Kardiologie
Dr. med. Susanne L. Schulz
Fachärztin für Kardiologie
 

Bleiben Sie gesund, werden Sie gesund! Wir Kardiologen behandeln Sie ganz gezielt und helfen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nachhaltig zu senken.

Kardiologie – Herzmedizin

Das Fachgebiet Kardiologie / Herzmedizin umfasst Herzerkrankungen und Erkrankungen des Blutkreislaufs mit seinem Gefäßsystem, bestehend aus Arterien, Kapillaren und Venen. Daraus leitet sich der Begriff Herz-Kreislauf-Erkrankungen ab. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können statistisch gesehen jeden von uns treffen und werden oft erst spät erkannt. Sie sind die häufigste Todesursache in den Industrienationen. Deshalb ist eine frühzeitige und exakte Diagnostik wichtig.

Unsere ambulante Diagnostik

  • Herzkreislaufcheck (Kardiocheck)
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG
  • Cardisiographie (High End EKG)
  • Eventrecording (Aufzeichnen des Herzrhythmus bei Symptomen)
  • Echokardiographie (Ultraschall) mit modernsten 3D/4D- Verfahren
  • Stress-Echokardiographie auf dem Liegefahrrad
  • Transösophageale Echokardiographie (Schluckecho)
  • Gefäßultraschall / Sonographie der Halsgefäße
  • Herzschrittmacher-ICD und CRTD-Implantationen und deren Kontrolle bzw. Abfrage

Unsere Therapieangebote

Voraussetzung einer jeden erfolgreichen Behandlung sind individuell abgestimmte Behandlungspläne.

  • Ambulante Behandlung der Risikofaktoren (hoher Blutdruck, hohes Cholesterin, hohe Harnsäure, Diabetes)
  • Ambulante Therapie von Herz- Kreislauferkrankungen (Hypertonie, Herzinsuffizienz, Verkalkung der Herzkranzgefäße, Herzrhythmusstörungen)
  • Ambulante elektrische Kardioversion bei Vorhofflimmern
  • Stationäre Herzkatheter-Untersuchungen, Stent-Implantationen

Die Diagnostik und Behandlungen werden von Herrn Dr. med. Stefan Blumensath, Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie (mit Zusatz Rhythmologie und Herzkatheter) und Frau Dr. med. Susanne L. Schulz, Fachärztin für Innere Medizin mit Schwerpunkt  Angiologie (Kardiologie – Phlebologie), durchgeführt. Sie verfügen über eine langjährige klinische Erfahrung in leitenden Positionen auf dem Gebiet der Kardiologie und haben große Expertise in allen kardiologischen Krankheitsbildern.

Typische und häufige Warnsymptome der Herz- Kreislauferkrankungen

Angina pectoris, Herzschmerzen
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
    Keine (!), Kopfschmerzen, Herzklopfen (Palpitationen), Schwindel
  • Verkalkung der Herzkranzgefäße (Koronare Herzkrankheit, KHK)
    Keine (!),Druckgefühl im Brustkorb, Brustschmerz (Angina pectoris), Schmerzen im linken Arm
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
    Kurzatmigkeit, Atemnot bei Belastung, Müdigkeit, Benommenheit beim Aufstehen, Schwellungen der Knöchel
  • Herzrhythmusstörungen
    Herzstolpern, Herzrasen, Schwindel

Vorsorge ist wichtig

Herz-Kreislauferkrankungen wie der Bluthochdruck oder Arterienverkalkung verlaufen zunächst asymptomatisch, d.h. ohne Symptome. Daher ist die Vorsorge uns ein wichtiges Anliegen. Profitieren Sie vom gesamten Leistungsspektrum einer modernen Kardiologie und Angiologie, welches auch Sportlern und Schwangeren zur Verfügung steht.

Herzrhythmusstörungen – Bei Auftreten erfassen?

Herzrhythmusstörungen treten häufig in unregelmäßigen Abständen auf und können in der Praxis oft nicht erfasst werden. Für diesen Fall erhalten Sie einen Event-Recorder mit nach Hause. Ein Event-Recorder ist ein Mini-EKG und ungefähr so groß wie eine EC-Karte. Sobald Ihr Herz aus dem Takt gerät, legen sie einfach beide Daumen auf den Recorder. Das aufgezeichnete EKG wird beim nächsten Termin mit Ihnen ausgewertet. Immer häufiger sind auch sogenannte Smart-Watches in der Lage, bei Bedarf zuverlässig ein EKG aufzuzeichnen.

Wozu einen Check-up machen?

Die Gesundheit Ihres Herzens sollte Ihnen am Herzen liegen! Ein gesundes Herz garantiert eine gute Lebensqualität. Dazu gehört, dass Risikofaktoren für das Herz und Gefäße erkannt und behandelt werden. Je früher präventivmedizinische Maßnahmen ergriffen werden, umso besser kann das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung gesenkt werden. Mit einem Herzcheck, der eine gezielte Befragung, eine körperliche Untersuchung, einen Herzultraschall und Laboruntersuchungen umfasst, können harmlose von schwerwiegenden Erkrankungen unterschieden werden.

Das können Sie für sich tun – Ratschläge der Kardiologen

Immer mehr werden schädigende Umwelteinflüsse und Stress als kardiale Risikofaktoren erkannt. Lernen Sie sich und Ihren Körper besser kennen und achten Sie auf mögliche Stressreaktionen. Schützen Sie sich und Ihre Gesundheit, indem Sie selbst aktiv werden und senken Sie bewusst das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

  • Keine Bewegung? Bleiben Sie in Bewegung. Regelmäßige Spaziergänge in der Natur können ein sehr guter Anfang sein.
  • Kein Sport? Beginnen Sie mit einer leichten Sportart, die Ihnen Spaß macht. Im Zweifel machen Sie vorher einen Herzcheck.
  • Leistungssport? Auch und gerade ambitionierte Sportler sollten Ihre Herzgesundheit regelmäßig überprüfen.
  • Rauchen? Hören Sie auf zu Rauchen. Rauchen erhöht das Herzinfarktrisiko um ein Vielfaches. Es ist nie zu spät, denn schon zwei rauchfreie Jahre können das Risiko eines Herzinfarktes senken.
  • Übergewicht? Senken Sie vorhandenes Übergewicht und stellen Sie Ihre Ernährung um auf eine möglichst cholesterinarme ausgewogene mediterrane Kost. Lassen Sie Ihren Blutzucker messen.